Was ist neu

Was ist "Neu" bei der Prüfung Ihrer Aufzugsanlage

In der Vergangenheit waren Sie es gewohnt, dass Ihr Aufzug regelmäßig von ihrer bisherigen Prüforganisation (z.B. TÜV) geprüft wurde. Haben Sie keinen Rahmenvertrag oder ähnliches abgeschlossen, können Sie selbst entscheiden, wer Ihre Aufzugsanlage prüft! 
Eine durchgeführte Prüfung an einer überwachungsbedürftigen Anlage z.B. Aufzug muss in vielen Bundesländern von jeder ZÜS (Zugelassene Überwachungsstelle) an das Anlagenkataster übermittelt werden.
Die zuständigen Behörden haben Zugriff auf das Anlagenkataster und verfolgen die Einhaltung der Prüftermine. Wird ein Prüftermin überzogen erhalten Sie eine Aufforderung die Prüfung von einer zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS) z.B. der GTÜ Anlagensicherheit GmbH durchführen zu lassen.

Wichtig für Sie als Betreiber

Überprüfen Sie wann Ihr Aufzug zum letzten Mal geprüft wurde und welche Art Prüfung durchgeführt wurde. Den letzten Prüftermin finden Sie auf der Prüfbescheinigung, der Prüfplakette in der Kabine oder auf der letzten Rechnung Ihrer Prüforganisation.
Wird der Aufzug auch als Arbeitsmittel genutzt, müssen Sie nach der Betriebssicherheitsverordnung auch eine Gefährdungsbeurteilung für das Arbeitsmittel Aufzug erstellen.

Wir würden uns freuen, durch unsere Prüfungen Ihre Aufzugsanlagen noch sicherer zu machen.